Einladung zum Meditationsabend

ALLES IST LIEBE

Weißt du was Liebe ist?

Vertrauen, daß alles, was geschieht, zu unserem Besten ist.

Gehen lassen, Geschehen lassen.

Akzeptieren, denn es ist von uns gewollt.

Erkennen, daß alles seine Richtigkeit hat.

Wissen, jeder hat seinen Weg.

Zuversicht – es kommt so , wie es verabredet ist.

Glaube – daß wir einander nie verlieren.

Verständnis für die größeren Zusammenhänge.

Bewußtsein darüber, daß wir EINS sind.

Leben des gemeinsamen Weges, der das gemeinsame Ziel ist: LIEBE – bedingungslose Liebe!

Eintauchen in das All – Ein – Sein. (wiederentdeckt: 29.01.2012)

Irmtraud Labahn

Am 30.08.2019 fließt in der Zeit von 19 -21 Uhr die Energie des Neumondes und nimmt uns mit auf die Reise in die Herzen.

Anmeldung bitte bis zum 28.08.2019 unter Tel. 0151/68860259 bzw. imtraud.labahn@gmx.de.

Mit der Anmeldung wird der Ausgleich in Höhe von 40 € fällig.

freitags 9:30 Uhr Hatha Yoga

„Hatha Yoga ist ein Weg, um innere Stabilität, Lebensfreude und Entspannung wieder zu gewinnen“, heißt es im Prospekt von Bärbel Meyer. Es zeige Wege zu einer optimalen Steigerung körperlicher und seelischer Energie, zu mehr Beweglichkeit und einem besseren äußeren Erscheinungsbild sowie physischer und psychischer Entspannung. Bärbel Meyer führt Sie behutsam in die verschiedenen Übungen hinein. Dabei kommen Hilfsmittel wie Stühle, Decken, Seile oder Wand zum Einsatz. Die verschiedenen Yogapositionen werden barfuß geübt, um die Körperwahrnehmung, Koordination und das Gleichgewicht besser zu erspüren.

Hatha-Yoga ist in jedem Lebensalter noch praktizierbar. „Es ist eine aktive Arbeit an sich selbst“, die völlig unabhängig vom Alter erlernt werden Könne. Besonders im fortgeschrittenen Lebensalter sei eine regelmäßige Aktivität von großer Bedeutung. Regelmäßiges Yoga führe zur Linderung von Rückenbeschwerden, Migräne, Verspannungen und zur Stabilisierung des Kreislaufes.Bärbel Meyer benutzt keine Räucherstäbchen, keine Meditationsmusik oder andere Hilfsmittel, die viele mit östlichen Praktiken in Verbindung bringen. Bärbel Meyer hat eine pädagogische Ausbildung, ist Yogalehrerin und Reikimeisterin, hat in Berlin, München, Amsterdam und Indien studiert und Fortbildungen besucht. Anmeldung: Bärbel Meyer, 04833 42 55 09

Die Herbstkurse beginnen am 6. September 2019

Sommerausstellung Kunst und Handwerk 2019

Am 29.6. eröffnen wir die Ausstellung um 11 Uhr. Auf der Vernissage haben Sie Gelegenheit, die Künstlerinnen und Künstler kennen zu lernen und mit ihnen ins Gespräch zu kommen.

Wiebke Kühl aus Nordhastedt stellt ihre großformatigen farbenfrohen Bilder aus.

Katharina Mützel aus Burg war schon an der Osterausstellung beteiligt und hat jetzt neue Bilder im Gepäck.

Dörte Tießen aus Nordhastedt ist wieder mit ihrem Schmuck und ihren Keramikarbeiten für Haus und Garten dabei.

Birgit Martinek aus Fockbek hat ihre edlen Seidentücher wieder wie in den Vorjahren dabei.

Mariusz Jermakowicz aus Hemmingstadt zeigt eine große Auswahl an Glasarbeiten, die sich schon im letzten Jahr großer Beliebtheit erfreuten.

Birgit Schreeg aus Itzehoe nimmt zum ersten Mal teil mit ihren großformatigen Keramikarbeiten.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!


Trommeln, jeden 4. Donnerstag ab 19 Uhr

Wir treffen uns 1 x monatlich zum Trommeln, an jedem 4. Donnerstag im Monat.
Wer Lust hat, kann gerne dazukommen. Es sind grosse und kleine Trommeln, sowie andere Rhythmikinstrumente vorhanden, so dass wir uns abwechseln können. Wir treffen uns in der Regel jeden 4. Do. im Monat ab 19 Uhr.

Die nächsten Termine sind:          22.8.      26.9.         24.10     28.11.                                                                                                          

sonntags 17 bis 19 Uhr (14-tägig) Tango Argentino Kurs

Tango Argentino, die sinnlichste Form der Zweisamkeit. Nächster Termin am 18. 8. 2019 lassen Sie sich verzaubern von der schwerelosen Melancholie und den hinreißenden Rhythmen des argentinischen Tangos, geben Sie Ihren Gefühlen musikalischen Raum, lösen Sie sich vom Alltagsstress! Tänzerische Vorerfahrungen sind nicht notwendig. Paaranmeldungen sind wünschenswert, aber keine Voraussetzung.

Tangonido FotoUNTERRICHTSMETHODE

Auf lockere und unterhaltsame Art werden die Grundlagen dieses außergewöhnlichen Paartanzes in theoretischer wie praktischer Form behandelt. Dazu gehört eine Einführung in die Geschichte des Tango Argentino und dessen musikalische Formen, das Einstudieren erster Schritte und Bewegungsmuster sowie fortführend eine Vertiefung und Festigung bereits erlernten Materials.  Die Prinzipien des Führens und Geführtwerdens, das gemeinsame Gehen in der Umarmung, Drehungen und rhythmische Verzierungen runden das Angebot ab. Tango Argentino ist ein Paartanz, der von jüngeren Menschen bis hin ins hohe Alter erlernbar und tanzbar ist. Voraussetzung dafür ist das Zulassen der Umarmung des Tanzpartners, Entspannung und das Bewegen zu Musik.
Durch eine verbesserte Motorik erlernen wir natürliche, fliessende und körperschonende Bewegungen im Tanz und im Alltag. Das Lösen des Nackens und der Schulterpartie durch eine tiefe Bauchatmung, das Entlasten der Bandscheibe, das Lockern des Beckens sowie der Hüft- und Kniegelenke sind dabei entscheidend. Dadurch können wir zielgerichteter und kraftvoller aus der Körpermitte agieren, zentrierter stehen und gehen.

Dobri GjurkovDobri Gjurkov, Jahrgang 1963, ist Grafiker, Kunstmaler und Grafik-Designer. Seit 1995 ist er auch Tango Argentino Lehrer, Musicalizador (Tango DJ) mit einer Tango Sammlung von über 7000 Titeln sowie Veranstalter. Er selbst hat bei namhaften argentinischen Künstlern Unterricht genommen, zum Beispiel bei Esther und Mingo Pugliese, Raul Bravo, Gustavo Naveira & Giselle Anne, Chicho & Lucia. Seit nunmehr 17 Jahren gibt er Gruppen- und Einzelunterricht sowie Workshops im Tango-Argentino. Seit zehn Jahren unterrichtet er zusammen mit seiner Ehefrau und Tanzpartnerin Nina Gjurkov. Beide arbeiten mit über einem Dutzend Volkshochschulen und Kulturzentren in Norddeutschland erfolgreich zusammen.

Weitere Informationen: tangonido.eu , Anmeldung 04121 / 90 89 295

Neuer Kurs: „Freies Schreiben“

 Alltagsdinge, „jedes Ding hat seinen Swing“
Hinschauen, Hinhören

An manchen Gegenständen „hängen“ wir, weil Erinnerungen damit verbunden sein können.
diese verleihen ihnen eine Bedeutung, eine Wichtigkeit „über ihre Funktion hinaus.

Was brauchen wir wirklich von all diesen Dingen?
Dem spüren wir nach im Schreibprozess:

Am Sonntag, dem 2.6. 2019
10 Uhr bis 15 Uhr  inkl. Pause
Kosten:  45 Euro

Ich freue mich auf Sie

Ingrid Jakob , ingrid-ella@gmx.de o. 0481-8557619

Osterausstellung des Burger Kunstvereins e.V.

Acht Künstlerinnen und Künstler des Burger Kunstvereins e.V. stellen ihre Exponate Ostern aus

Bernd Jaworski, Krystina Kühne, Michael Kühne, Monika Moyses,
Katharina Mützel, Uwe Peters, Marlis Schildt, Gerald Wirtz


Vernissage am Karfreitag, 19.4. um 11 Uhr, offen bis 17 Uhr

Sa. Ostersonntag und Ostermontag geöffnet von 10 – 18 Uhr

Gartenplausch mit Saatguttausch

Am 7. April 2019 laden wir ein zum Gartenplausch mit Saatguttausch von 13 bis 17 Uhr. Bei Kaffee und Kuchen können wir aktuelle Gartentipps und Saatgut tauschen. Die Gespräche werden angeregt von Christiane zum Thema ‚Saatgutliste des VEN‘, Claudia zum Thema ‚Erlesene Fruchtweine selber machen‘ und Tanja zum Thema ‚Volksentscheid für Kleingärten in Itzehoe‘.

Es ist erlaubt, Kuchenspenden mitzubringen. Es kommt Kaffee von el rojito zum Ausschank.

kunst & handwerk IV

 

Für die Sommerausstellung ‚kunst&handwerk‘ im Traumausstatter in Meldorf treffen sich in diesem Jahr acht Ausstellerinnen und Aussteller. Es ist die größte Schau echt dithmarscher Spezialitäten aus Kunst und Handwerk. Eine vielfältige Mischung schöner Sachen für den kulturellen Alltag.

Zum ersten Mal dabei ist die Malerin Wiebke Kühl aus Nordhastedt mit ausdrucksstarkern Bildern. Der Quickborner Bildhauer Frank Speth kontrastiert mit seinen Gartenskulpturen aus Stein, Glas und Holz die skurrilen, sanft ironische Malerei des Meldorfers Hadi Knütel. Den regionalen Akzent setzen die Aquarelle der Meldorferin Helgard Jäger und ihre Aquarell-Postkarten.

Schönes aus Textil und Filz bietet die  Fockbekerin Birgit Martinek. Dörte Tießen hat Ton, Steine und Perlen in edlen Schmuck und praktische Accessiores verwandelt und hat auch in diesem Jahr wieder ihre unschlagbaren Ingwerreiben in ihrer Vitrine. Nützliches und Dekoratives haben der Heider Matthias Kuhr aus Holz und der Hemmingstedter Mariusz Jermakowicz aus Glas geformt.

Die Ausstellung wird eröffnet am 21.7.2019 um 11 Uhr im Traumausstatter, Süderstraße 9, 25704 Meldorf.

Sie ist vom 21.Juli bis zum 18. Ausgust 2018 geöffnert, und zwar Mo-Fr von 10 bis 18 Uhr und Sa von 10-13 Uhr

Kunst & Handwerk 2018

Kunst & Handwerk 2018