Archiv der Kategorie: Persönlichkeit & Rhetorik

Neuer Kurs: „Freies Schreiben“

 Alltagsdinge, „jedes Ding hat seinen Swing“
Hinschauen, Hinhören

An manchen Gegenständen „hängen“ wir, weil Erinnerungen damit verbunden sein können.
diese verleihen ihnen eine Bedeutung, eine Wichtigkeit „über ihre Funktion hinaus.

Was brauchen wir wiklich von all diesen Dingen?
Dem spüren wir nach im Schreibprozess:


Am Sonntag, dem 2.6. 2019
10 Uhr bis 15 Uhr  inkl. Pause
Kosten:  45 Euro

Ich freue mich auf Sie

Ingrid Jakob , ingrid-ella@gmx.de o. 0481-8557619

Entdecke den Clown in dir

Ein Seminar mit Torsten Fuchs

Durch gemeinsames Spielen die menschliche Stärke der Kommunikation lernen.Dazu kann uns der Zugang zu unserem inneren Clown, unserem Humor hilfreich sein.
Wenn wir es zulassen, die elementare Fähigkeit der Spielfreude in uns zu wecken und zu stärken, der Leichtigkeit in uns Raum geben und die Schwächen zulassen, werden wir stark im Ausdruck und ruhig im Körper.
Die täglichen Erlebnisse als freudige Magie kreativer gestalten zu können, und die Herausforderungen als unseren normalen Umstand zu sehen, das ist das Spiel des Clowns, neugierig und interessiert zu sein, ohne zu bewerten.
Diese Ressource können wir nutzen bei unserer Arbeit mit Menschen, sowohl in Plegeberufen wie auch im künstlerischen Bereich dem Schauspiel.

Übungen: Improvisation, Stimme, Körperarbeit und viel Spaß, Spiel und Freude.

Leitung: Torsten Fuchs aus Stuttgart
Humordramacoach, Humortrainer (Stiftung Humor hilft heilen), Therapeutischer Clown (Klinik Clown), Schauspieler, Erlebnispädagoge, Theaterpädagoge , Mediator.
Anmeldung und Information bei
Marion Galinowski Feldenkrais & Humorarbeiterin Tel. 04825/7228
E-Mail: feldenkrais-marion@web.de

Montags 17:30 Uhr: Malen und Zeichnen

<h3>After Work Painting – offener Workshop</h3>

Die iranische Kunstlehrerin Azam Ghashghaei lädt zu einem Offenen Workshop für Jung und Alt ein. Erwachsene und Jugendliche können gleichermaßen teilnehmen. Der Kurs beginnt am Montag, dem 21. September um 17:30 im Traumausstatter. Azam Ghashghaei hat bis zu ihrer Flucht aus dem Iran an der Universität Mashhad gearbeitet.